fbpx

Nächste öffentlich organisierte Wanderungen und Radtouren

Oppenheim, Schlemmerwanderung
Datum 07.04.2024 10:00 - 18:00
Nierstein, 3-Türme-Wanderung
01.05.2024 09:30 - 18:00
Oppenheim, WeinGroove
30.06.2024 11:00 - 22:00

Wandern und radeln in Rhein-Selz

Schriftgröße: +
4 Minuten Lesezeit (773 Worte)

Tourismus-Saison 2023 in Oppenheim: Erwartungen erneut übertroffen

Event in der Burgruine Landskron

Mit Beginn des Novembers blickt die Stadt Oppenheim auf eine erfolgreiche Tourismus- und Kultursaison 2023. Rund 25.000 Besucherinnen und Besucher nutzten in den vergangenen zehn Monaten die städtischen Angebote - und damit jetzt schon deutlich mehr als im Gesamtjahr 2022 (ca. 20.000 Besucher).

„So wie es aussieht werden wir damit auch unser diesjähriges Umsatzziel von 150.000 Euro übertreffen", zeigt sich Oppenheims Stadtbürgermeisterin Silke Rautenberg (AL) erfreut. Die touristischen Angebote, die auf das historische Ambiente, die reiche Stadtgeschichte und rheinhessische Weinkultur setzen, würden in ihrer Mischung sehr gut angenommen. 

Kellerführungen weiterhin Magnet

Hauptbesuchermagnet in der historischen Weinstadt sind die städtischen Gästeführungen, für die in diesem Jahr bisher rund 20.000 Tickets verkauft wurden. Rund 5.000 Gäste nutzten die vielfältigen Kulturangebote in der Burgruine Landskron, dem Rathauskeller oder der Emondshalle. Dabei sind die Monate von Mai bis August die besucherstärksten gewesen.

Für den Erfolg maßgeblich sind für die Stadtbürgermeisterin ein modernes Marketing, dazu gehören das Online-Buchungsportal und die Touristinformation im Herzen der Altstadt. „Unsere Online Buchungsplattform ist inzwischen unser Hauptvertriebskanal, der ganzjährig genutzt wird. Unsere Touristinformation ist unser lokaler Anker für den Tourismus in Oppenheim, wirkt aber in die gesamte Region Rheinhessen. Unser Serviceteam dort macht einen super Job. Besucher schätzen den persönlichen individuellen Service, das wissen wir aus den unmittelbaren Kundenreaktionen, aber auch aus den exzellenten Bewertungen in den verschiedenen Online-Plattformen", betont Rautenberg. 

Um der steigenden Nachfrage nach Führungen nachkommen zu können, hat die Stadt ihr Informations- und Serviceangebot in der Touristinformation in diesem Jahr weiter ausgebaut und zusammen mit der VHS Mainz-Bingen weitere Gästebegleiter qualifiziert. „Die Führungen kommen generell sehr gut an. Unsere Gästebegleiterinnen und Gästebegleiter machen aus einem Oppenheim-Besuch ein Erlebnis und sind für uns unverzichtbare Partner", ergänzt Oppenheims Beigeordnete Susanne Pohl (CDU).

Mehr Fahrradtouristen

Haupteinzugsgebiet Oppenheims sind weiterhin die Region Rhein-Neckar, die Pfalz, aber auch große Teile von Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. Doch auch immer mehr Gäste aus dem nahen Ausland wie Frankreich oder den Niederlanden oder den USA finden den Weg nach Oppenheim. Positiv wirkt die zunehmende Verbreitung von E-Bikes. „Damit sind wir auch für Fahrradtouristen trotz unserer Hanglage attraktiv. Durch die vor wenigen Wochen neu geschaffene Radwegeverbindung entlang des Viehwegs erhoffen wir uns einen weiteren positiven Effekt für den Radtourismus, denn jetzt haben wir endlich die Verbindung von der Rhein-Velo-Route in die Altstadt" betont Pohl.

Touristische Zusammenarbeit in Rheinhessen

„Der Tourismus ist für unsere Altstadt ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Er stärkt die Gewerbesteuereinnahmen und schafft Arbeitsplätze. Ohne die zahlreichen Gäste von außen könnten sich die Unterkunfts- und Gastronomiebetriebe nicht halten – von dieser Wertschöpfung profitieren auch die Einheimischen", hält Rautenberg fest. Bewusst setze man dabei auf kleine Gruppen und Individualreisende. Perspektivisch sollen Besucher länger verweilen, das kulinarische Angebot nutzen und idealerweise auch in Oppenheim übernachten.

Um daszu erreichen, arbeitet die Stadt eng mit einem Netzwerk aus ansässigen Kulturveranstaltern, Gastronomen, Übernachtungsbetrieben, Weingütern, Kirchen und auch Partnern außerhalb Oppenheims zusammen. Der neue Rastplatz am Trutzturm und das neue Veranstaltungsformat „WeinGroove" seien überaus gelungene Beispiele einer ortsübergreifenden Zusammenarbeit unterschiedlicher Akteure, heißt es seitens der Stadt. „Wir denken und handeln auch für die Region und versuchen Synergien zu schaffen. Daher geben wir auch in unserer Touristinformation gerne und umfangreich Tipps zu Angeboten in unserer rheinhessischen Nachbarkommunen", unterstreicht Pohl. 

Veranstaltungsvielfalt auch 2024 mit Oppenheim 365Grad

„Nach wie vor ist unser Kellerlabyrinth unser stärkster Besuchermagnet und ein herausragendes Alleinstellungsmerkmal, doch um Menschen immer wieder nach Oppenheim zu locken, braucht es zudem attraktive, wechselnde touristische und Kulturangebote. Diese haben wir in unserer Marke `Oppenheim365Grad´ zusammengefasst", so Pohl weiter. Die historische Kulisse von Marktplatz und der malerisch gelegenen Burgruine Landskron seien Garanten für ein besonderes Flair.

Auch 2024 werde es dort eine ganze Reihe von Brauchtums- und Kulturveranstaltungen geben, für die bereits der Vorverkauf begonnen hat. „Ein großer Dank gilt an dieser Stelle unseren starken Partnern, Spendern und Sponsoren aus Oppenheim und Region, ohne die der finanzielle Aufwand für die zahlreichen Kultur- und Brauchtumsveranstaltungen nicht gestemmt werden könnte", betonen Rautenberg und Pohl.

Für die nahe und mittelfristige Zukunft arbeite man bereits jetzt an zahlreichen Ideen, Formaten und Neuerungen, um die touristische Attraktivität der Stadt weiterzuentwickeln, möchte aber dabei nicht die Bodenhaftung verlieren. „Wir möchten keine `Höher-Schneller-Weiter´-Mentalität, sondern uns schrittweise entwickeln. Wenn es wirtschaftlich darstellbar ist, wollen wir im kommenden Jahr die Öffnungszeiten der Touristinformation erweitern. Angedachtsind zudem neue Formate bei den Gästeführungen und die weitere Vernetzung mit den verschiedenen Akteuren in der Region. Zusätzlich laufen die Planungen für das 800-jährige Stadtjubiläum in 2025 an, das wir mit zahlreichen Kräften aus Oppenheim gemeinsam stemmen möchten", blickt die Stadtchefin zuversichtlich nach vorn. 

×
Stay Informed

When you subscribe to the blog, we will send you an e-mail when there are new updates on the site so you wouldn't miss them.

10 Jahre Jugendprojekt „Gewalt hat eine Geschichte...
"7 Blicke auf die Welt" - Kunstausstellung in Unde...

Ähnliche Beiträge

Comment for this post has been locked by admin.
 

Kommentare

Anzeige - Stadt Oppenheim

Lieblingsplätze in Rhein-Selz

10. Mai 2018
Guntersblum entdecken
Lieblingsplatz in Rhein-Selz
Weit über die Grenzen von Rhein-Selz ist der Kellerweg in Gu...
36186 Aufrufe
31. Mai 2018
31925 Aufrufe
20. Januar 2017
Wandern in Rhein-Selz
Ludwigshöhe entdecken
Lieblingsplatz in Rhein-Selz
Heute möchten wir Ihnen einen weiteren Lieblingsplatz in Rhe...
30794 Aufrufe
12. Mai 2017
Dexheim entdecken
Lieblingsplatz in Rhein-Selz
Leider bleiben von dem Dexheimer Schloss nur noch der Türbog...
30333 Aufrufe
13. April 2017
29787 Aufrufe
10. April 2016
Lieblingsplatz in Rhein-Selz
Wir möchten Ihnen die schönsten Plätze in Rhein-Selz vorstel...
29425 Aufrufe
21. Juni 2016
29370 Aufrufe
05. November 2017
Selzen entdecken
Lieblingsplatz in Rhein-Selz
Heute möchten wir Ihnen einen weiteren Lieblingsplatz in Rhe...
28565 Aufrufe
29. Juli 2017
28205 Aufrufe
02. April 2016
Lieblingsplatz in Rhein-Selz
Wo gehen Sie gerne spazieren? Wo verbringen Sie gerne Ihre F...
24271 Aufrufe
07. Februar 2020
Dexheim entdecken
Lieblingsplatz in Rhein-Selz
Unsere Entdeckungsreise durch Rhein-Selz führt uns heute nac...
21274 Aufrufe
14. März 2020
19058 Aufrufe
23. Oktober 2020
14404 Aufrufe
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.