fbpx
Schriftgröße: +
2 Minuten Lesezeit (430 Worte)

Monteverdis Marienvesper: ein Abend voller Emotionen und Gänsehaut in der Katharinenkirche

Monteverdis Marienvesper in der Katharinenkirche

Am vergangenen Sonntag erlebten Liebhaber der Barockmusik in der Katharinenkirche Oppenheim einen unvergesslichen Abend. Das renommierte Ensemble 1694 aus Leipzig und die Kantorei St. Katharinen Oppenheim führten gemeinsam Claudio Monteverdis Meisterwerk, die Marienvesper, auf. Schon mit den ersten Tönen wurde klar, dass dieses Konzert etwas ganz Besonderes sein würde. Monteverdis Marienvesper, komponiert im Jahr 1610, gilt als eine der bedeutendsten geistlichen Kompositionen des Barock. Die vielfältigen liturgischen Texte, von Psalmen über Marienhymnen bis hin zu Gebeten, die in lateinischer Sprache gesungen wurden, entführten das Publikum in eine andere Zeit und Welt. 

Monteverdi, ein Meister der musikalischen Innovation, verwendet in der Marienvesper kontrastreiche Klangfarben, ausdrucksstarke Harmonien und virtuose Gesangspartien. Das Zusammenspiel von feierlichen Chorstücken, lyrischen Solosätzen und üppigen Instrumentalpassagen erzeugte eine emotionale Tiefe, die dem Publikum Gänsehaut bereitete. 

Die wechselnden Stimmungen der Musik, von kraftvoll und majestätisch bis hin zu zart und introspektiv, spiegelten die spirituelle Schönheit und Tiefe der Texte wider. Unter der Leitung des Gewandhauschordirektor Gregor Mayer zeigten das Ensemble 1694 und die Kantorei St. Katharinen eine beeindruckende Leistung. 

Die Sänger und Sängerinnen und Instrumentalisten harmonierten perfekt miteinander und erweckten Monteverdis Werk zum Leben. Besonders berührend waren die Soloparts, die mit großer Ausdruckskraft und technischer Brillanz vorgetragen wurden.

Das Publikum in der voll besetzten Katharinenkirche war sichtlich bewegt. Am Ende des Konzerts erhoben sich die Zuhörer zu einem lang anhaltenden Applaus, der die Leistung der Musiker würdigte. Viele Besucher verließen die Kirche mit einem Lächeln auf den Lippen und sichtlicher Freude im Herzen. 

Dieser Abend war ein überzeugendes Beispiel dafür, wie Musik Menschen auf tiefster emotionaler Ebene berühren und verbinden kann. Die Kombination aus der historischen Kulisse der Katharinenkirche, dem virtuosen Ensemble 1694 und der unvergleichlichen Marienvesper von Monteverdi machte diesen Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis. 

Eine Veranstaltung der Reihe KulturSinn Rhein-Selz, die sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird. Wir fühlen uns sehr privilegiert, ein so hochkarätiges Konzert in unserer kleinen Stadt erleben zu dürfen. Einfach großartig!

Sommermatinée mit Martina und Lutz Kirchhof

Das nächste Konzert von KulturSinn Rhein-Selz, die Sommermatinée mit dem Duo Martina und Lutz Kirchhof, findet am 28. Juli um 11 Uhr im Westchor der Katharinenkirche statt. 

×
Stay Informed

When you subscribe to the blog, we will send you an e-mail when there are new updates on the site so you wouldn't miss them.

Eine Erfolgsgeschichte feiert Jubiläum - 60 Jahre ...
Viva la Musica! - Ein musikalischer Sommerabend in...

Ähnliche Beiträge

Comment for this post has been locked by admin.
 

Kommentare

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.