fbpx

Banner 1500 x 350

Kontakt

Folgen Sie uns auf Facebook

EasyBlog - Calendar Module

Warte kurz, während wir den Kalender laden
Schriftgröße: +
2 Minuten Lesezeit (355 Worte)

Rundgang „Gegen das Vergessen“ - Neues Faltblatt führt zu den 55 Stolpersteinen in Nierstein

Rundgang-Gegen-das-Vergessen-Neues-Faltblatt-fhrt-zu-den-55-Stolpersteinen-in-Nierstein-1200-x-627-px

55 Stolpersteine erinnern in Nierstein an die Opfer des Nationalsozialismus. Männer, Frauen und Kinder wurden verfolgt, entrechtet, ins Exil getrieben oder ermordet, weil sie Juden oder politische Gegner waren. 

Jetzt wird der Öffentlichkeit anlässlich des Jahrestages der Pogrome gegen Juden im November 1938 ein neues 12-seitiges Faltblatt des Geschichtsvereins Nierstein präsentiert, das zu einem „Rundgang gegen das Vergessen" einlädt. Mit den Stolpersteinen sind seit 2013 die Namen der Opfer nach Nierstein zurückgekehrt, vor die Häuser, in denen sich ihr letzter frei gewählter Wohnort befand. Seit die Gedenksteine in Nierstein liegen, ziehen sie – wie in vielen anderen Städten – die Aufmerksamkeit von Einheimischen wie von Besucherinnen und Besuchern auf sich. 

Der Geschichtsverein ist in Nierstein Träger der Verlegungen und bietet im neuen Faltblatt ergänzende Informationen. Für einen Rundgang entlang der Stolpersteine sind im Stadtplan die einzelnen Stationen markiert und den Namen biografische Hinweise hinzugefügt, so entsteht ein Bild der Menschen, die bis zu ihrer Verfolgung tüchtige, ehrbare und engagierte Mitglieder der örtlichen Gemeinschaft waren. Über den QR-Code gelangt man zur Homepage des Geschichtsvereins, wo unter dem Stichwort „Stolpersteine" vertiefende Informationen zur Verfügung stehen. „Es ist ein Rundgang gegen das Vergessen, zum Erinnern, Gedenken und Nachdenken. Denn wie wir gerade heute erleben müssen, ist das Vergangene nicht vergangen. Ausgrenzung und Intoleranz, Hass und Gewalt gegen Minderheiten greifen um sich. Dem sollten alle anständigen Menschen entschlossen und gemeinsam entgegentreten.", sagt Hans-Peter Hexemer, Vorsitzender des Geschichtsvereins. Wie Dr. Joachim Allmann, für die Gedenkarbeit zuständiges Vorstandsmitglied und die für Publikationen zuständige 2. Vorsitzende Susanne Bräckelmann ergänzen, sollen auch insbesondere junge Menschen die Geschichte hinter den Stolpersteinen erfahren. 

Das Faltblatt werde deshalb auch an Schülerinnen und Schülern der Grundschule und der Carl-Zuckmayer-Realschule in Nierstein verteilt. Außerdem liegt es im Rathaus aus und kann von Interessierten beim Geschichtsverein unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden.  

×
Stay Informed

When you subscribe to the blog, we will send you an e-mail when there are new updates on the site so you wouldn't miss them.

Entspannt in der Adventszeit – Meditations- und Ac...
Der Monat November in Rhein-Selz

Ähnliche Beiträge

Comment for this post has been locked by admin.
 

Kommentare

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.