Oppenheim_GelbesHausO9285749_1064- Das

Guten Morgen Ihr Lieben, heute möchte ich Euch das „Gelbe Haus" in Oppenheim vorstellen. 

Ganz besonders sind die zwei Reliefs die an der Ecke Wormser Straße/Kirchstraße zu sehen sind. 

Auf diesem Bild seht Ihr ein Fragment der Portalinschrift der alten Synagoge von 1324. Er wurde auf der Seite der Wormserstraße platziert. Laut dieser Inschrift wurde die Synagoge aus Spenden der Gemeindeglieder finanziert. 

Auf diesem dritten Bild seht Ihr eine der noch zwei existierenden Stationen des Kreuzweges, der von St. Katharinen zur Bonifaziuskirche in Dienheim führte. Das Relief befindet sich auf der Seite Kirchstraße. Es wurde um 1500 geschaffen und zeigt Simon von Kyrene, der Jesus hilft, sein Kreuz zu tragen und zitiert somit das Matthäus-Evangelium. Das beide Symbole so nah aneinander eingebaut wurden, spricht für ein gut gelebtes Miteinander der beiden Religionen am Anfang des 19. Jahrhundert. Es wird auch vermutet, dass das „Gelbe Haus" als Notsynagoge gedient haben könnte. 

Wenn Ihr mehr über die Geschichte der Synagoge und der Juden in Oppenheim erfahren möchtet, hier findet Ihr weitere Informationen: http://www.alemannia-judaica.de/oppenheim_synagoge.htm

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Tag. Bis bald.