fbpx

Banner 1500 x 350

Kontakt

Folgen Sie uns auf Facebook

2 Minuten Lesezeit (334 Worte)

Der Geschichtsverein Nierstein lädt ein

rose-4372929_1200 Der Geschichtsverein Nierstein lädt ein

Einladung zur Kranzniederlegung am 9. November um 18 Uhr 

Am Jahrestag der November-Pogrome von 1938 will der Geschichtsverein der jüdischen Opfer der Nazi-Diktatur gedenken. Auch in Nierstein wurden damals jüdische Geschäfte und Häuser überfallen und geplündert. Ihre Bewohner konnten nur mit Mühe entkommen. Die Pogrome sind ein Wendepunkt in der Verfolgung der Juden durch die Nazis – von jenem Tage an waren sie gewissermaßen vogelfrei und rechtlos. Der Geschichtsverein wird am Mahnmal in der Mühlgasse zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus einen Kranz niederlegen. Zu diesem Gedenken sind alle Interessierten sehr herzlich eingeladen. 

Die Kranzniederlegung findet statt am Montag, 9. November 2020, 18 Uhr am Mahnmal für die Opfer der Gewaltherrschaft in der Mühlgasse in Nierstein.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung nicht erforderlich. Es liegen vor Ort Anwesenheitslisten zur persönlichen Eintragung aus und die aktuellen coronabedingten Regelungen sind verpflichtend einzuhalten. 

Einweihung eines Erinnerungsplatzes für Uwe Stapt 

Zur Erinnerung an den am 8. Juli 2018 verstorbenen Freund und Mitstreiter Uwe Stapf, der am 10. November Geburtstag hätte, wird der Geschichtsverein Nierstein an diesem Tag in der Gevrey-Chambertin-Anlage eine Sitzgarnitur aufstellen und eine rotblühende Rosskastanie pflanzen. Uwe Stapf hat sich über lange Zeit im Geschichtsverein, in seiner Partei, der SPD, in der Kommunalpolitik und der AWO für die Menschen in Nierstein engagiert – anerkannt, beliebt und geachtet in der gesamten Stadt. Durch seine verbindliche Art und seine Leidenschaft zur Sache hat er die Menschen zusammengebracht. Das WIR stand für ihn immer im Mittelpunkt. Deshalb sollen die Menschen in seinem Sinne auch unter dem Baum an der Sitzgruppe zusammenkommen können. Die Pflanzung und Aufstellung ist eine gemeinsame Initiative von Geschichtsverein, SPD und AWO, die mit Unterstützung der Stadt durchgeführt wird. 

Die Einweihung findet statt am Dienstag, 10. November 2020, 16 Uhr in der Gevrey-Chambertin-Anlage, Nähe Einmündung Ernst-Wernher-Straße. Zu diese Einweihung und Baumpflanzung sind alle Niersteiner herzlich eingeladen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung nicht erforderlich. Es liegen vor Ort Anwesenheitslisten zur persönlichen Eintragung aus und die aktuellen coronabedingten Regelungen sind verpflichtend einzuhalten. 

Die Evolutionssäule in Dorn-Dürkheim
Alte Bahnhofsgebäude auf der ehemaligen Bahnlinie ...

Ähnliche Beiträge

Comment for this post has been locked by admin.
 

Kommentare

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://rheinselz-geht-aus.de/

Bild des Tages

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.